Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2014 angezeigt.

„Ukraine-Konflikt“ – nur ein „zufälliges“ Ereignis?

Thema: Selbst-Verantwortung Frieden - Resonanz Perspektive:Souveräne Menschen
Werkzeug: QuantQuestions – Fragen zum Essenziellen

Das Thema:
Die Krise in der Ukraine hat fast kriegsähnliche Ausmaße angenommen. Im Interesse der Menschen und zur Wahrung der Menschenrechte, sollte man jetzt eine schnelle Entscheidung treffen, die Ukraine in die EU und die Nato aufzunehmen. ... Wie sehen Sie die aktuelle Lage und dessen Entwicklung ...

Anmerkung: „QuantQuestions – QQ“ nennen wir - bei QuantThinkDeutsches Denkzentrum - Fragen, die wir als „WESENTLICH“ bezeichnen. Wir differenzieren also zwischen „Wichtig“ und „Wesentlich“. Als „Wesentlich“ definieren wir solche Fragen, die – einerseits unsere üblichen „Denk-Grenzen“ überschreiten und andererseits den SINN unseres Lebens berühren. Bedenken Sie bitte: Es geht – vor allem - um das Erlernen des FRAGENS, nicht um die Antworten! (Fragesteller/in: weiblich, 41, Landespolitikerin)

Die QuantQuestion(s) – „QQ“
·Sind „Grenzen“, auch wenn es die Grenzen ei…

Alles nur eine Frage der (richtigen) Erziehung?

Thema: Eltern und Kinder Perspektive:Souveräne Menschen Werkzeug: QuantQuestions – Fragen zum Essenziellen
Die Situation Mein Interesse in der Politik gilt vor allem den Bereichen Familie und Soziales und dort besonders dem Schutz der Kinder. Ich bin oft ärgerlich und enttäuscht, wenn meine gut gemeinten Initiativen von meinen ParlamentskollegInnen belächelt werden. Mir geht es z.B. darum, von den Eltern mehr Erziehungs-Kompetenz einzufordern und wo diese nicht erfüllt wird, diese Eltern anzuhalten, entsprechende Kurse zu besuchen oder mit Therapeuten zusammenzuarbeiten. … Wer das nicht tut, dem könnte z.B. solange das Kindergeld gekürzt werden, bis er oder sie sich in diese Richtung bewegen … Dies gilt besonders für Väter die meinen, Autorität wäre schon Kompetenz genug … Aus meinem Elternhaus weiß ich, wovon ich rede … Schließlich können die Kinder nichts dafür, wenn die Eltern „soziale Defizite“ haben … Und die neue Generation unter der alten leiden zu lassen, finde ich auch nicht gerade a…