QuantenInstitut

Inzwischen wird in immer mehr Wissenschaftsbereichen erkannt, dass "Forschung und Lehre" ohne Einbeziehung der Quantenphysik recht oberflächlich bleiben, manchmal sogar fehlerhaft sind. Beim IWMC QuantenInstitut geht es neben der Forschung, vorrangig um die Veröffentlichung - praxisnaher - Umsetzungen mittels der Quantenphysik, also um das "AnwendungsWissen". Nutzen Sie auch unser - anonymisiertes - MailCoachung.
Kooperation - auf den Punkt gebracht: Die geniale Erfindung des VORTEILS für ALLE.

2020-03-17

„Corona“ – Die Vielfalt der widersprüchlichen Hintergründe und dazu wessen Chancen?…



Frage:  

Je mehr man sich mit der Thematik befasst, umso unklarer scheinen die Ursachen zu werden. Über die Folgen scheint keiner nachdenken zu wollen. Uns scheint, da steckt fast eine Art „Plan“ hinter ….
  
Fragestellung:  Bürgerinitiative

Antwort (Auszug):

Die grundlegende Wirkung von „Corona“ (wir sprechen lieber vom „C-Effekt“) ist „Angst und Unsicherheit“ zu verbreiten.
Fragt euch selbst:
In welchen Situationen und zu welchen Zwecken – ist für wen – Angst stets ein „förderlicher“ Weg gewesen, um etwas zu erreichen, was sonst nicht – zumindest nicht so schnell bzw. leicht – erreichbar gewesen wäre?
Die „übelste Ziele“ verbanden sich sogar mit „Krieg“.
Der C-Effekt löst zweifellos „Angst“ aus und er löst auch zugleich „Unsicherheit“ aus.
Im Interesse der Gesellschaft und der meisten Menschen war Angst und Unsicherheit bisher noch nie sinnvoll. …
Angst und Unsicherheit sind ein Grundthema der Menschheit, das zu überwinden auch die beste „Vorsorge“ wäre, um Krankheiten zu vermeiden. …
Interessant - im Zusammenhang mit dem C-Effekt – wären etwa folgende Fragen sich oder im Gespräch mit anderen Menschen, zu stellen:

·       Von wo nach wo breitete sich der C-Effekt aus?
·       Welche Regionen scheinen – seltsamerweise – kaum von diesem Thema berührt zu sein? (z.B. Gebiete mit schlechten Wirtschafts- und Lebensbedingungen, wie z.B. Afghanistan, afrikanische Länder)
·       Wie, wo und warum verursacht der C-Effekt“ gravierende „Folgeschäden“?
·       Wie wirkt sich der C-Effekt“ auf die „Organisation“ von „Menschenmengen“ (gleich welcher Gründe) aus?
·       Welche Position werden eher gestärkt oder eher geschwächt?
·       Fördert der C-Effekt eher Demokratie oder das „Gegenteil“ davon?
·       Bremst der C-Effekt (i.V.m. Angst) den derzeitig stetig dynamisch Schwung aufnehmenden Bewusstseinswandeln? Und wäre dann nicht eine „geniale“ „Blockade-Strategie“?

Stellt euch solche oder ähnliche Fragen und beobachtet genauer diesbezüglich das Umfeld und die Menschen, mit denen darüber sprecht. …

Wünschenswert wäre es jetzt also, sich vermehrt mit den Chancen der „Nach-C-Effekt-Zeit“ zu befassen. Nehmen wir als ein Beispiel die „Wirtschaftsbetriebe“ Fußball-Bundesliga, „Campions League“, Welt- oder Europameisterschaften. Der „Spielerhandel“ erreichte unglaubliche Höhen, die Atmosphäre in den Stadium wurde immer aggressiver, das Spiel wurde immer mehr zum „Kampf“. …
Die Frage ist sicherlich erlaubt:
Ist so etwas wirklich – aus Sicht der Menschen – würdig?
Aber wer wagte es schon, solche Fragen zu stellen – bisher kaum jemand, aber inzwischen schon stetig mehr Menschen und deutlicher. …
Ein „weiter so“, scheint nicht mehr angemessen, es könnten/sollten jetzt durchaus auch andere „Wertmaßstäbe“ Raum zu greifen …

Schaut euch die Verschiebungen in diversen Wirtschafts- und Gesellschaftsbereichen genauer an:
Ein „schneller-größer- höher-weiter“ – wie bisher - wird es nicht einfach so mehr geben. Menschen beginnen sich wieder an „Lebenswerte“ zu erinnern. Forderungen nach „Wertewandel“ (als Teil des Bewusstseinswandels) wurden bisher – mittels vermeintlicher „Sachzwänge“ einfach ignoriert. Das alles – hintenan stellende Argument lautete: Im Zweifel für den Arbeitsplatz, die Karriere oder was sonst …
Was bisher einfach nicht gehen konnte, weil es nicht gehen sollte; diese Zeiten und Sichtweisen könnten sich gerade wandeln.
Der „C-Effekt“ fordert zum „Überdenken“ von Entwicklungen heraus.
Und genau das ist die Chance!. …
Wollen, können, sollten wir wirklich so weitermachen, wie bisher?

Wir wollen nicht ganz außeracht lassen, die „Warner“ mit den „Verschwörungs-Theorien“.
Natürlich sehen diese die „Drahtzieher“ hinter dem „C-Effekt“, die Interessen der „Machtelite“. Natürlich könnte oder sollte auch so etwas näher angeschaut werden. Es gibt immer solche, denen Chaos, Angst und Unsicherheit von Vorteil ist.  Angst und Chaos dient  zumindest zur Ablenkung eigener Schwächen.

Wem also – genau - dient ein Bewusstseinswandel und wen „stört oder gefährden“ dessen Folgen?

Fragen im „360 Grad-Denken“ zu stellen,  das gehört stets zu intelligenten Menschen, auch „Querdenker“ genannt. Sie lassen sich auch nicht den Blick verstellen, selbst das gesamte „Schachbrett“ zu beurteilen. …

Aber:
Am besten ist, die „Krise“ als „Chance“ anzuschauen, unaufgeregt und genauestens.
Wer so an das Thema C-Effekt“ herangeht, wird erleben, wie sich Angst in Hoffnung wandelt.

„Angst“ ist jedenfalls der schlechteste „Berater“. Angst macht sogar „krank“. Angst löst keine Probleme, Angst schafft sie erst.
Es gibt einfach nichts sinnvolles oder gar positives für Menschen.
ANGST ist stets gegen die Menschen! …      





QuAntworten – Kurzform
Redaktion: AG „QuAntworten“ im IWMC QuantenInstitut
(Internationale WissenschaftsCooperation für angewandte Quantenphysik) info@quanteninstitut.de

        

Corona – Eine eher kooperative Sicht der Dinge

„Re-Start“ unmöglich – Kooperativer „Neu-Start“ notwendig … Die Einführung zu einem umfangreichen Diskurs (Mailcoaching) „ Corona“ w...

Beliebte Beiträge