QuantenInstitut

Inzwischen wird in immer mehr Wissenschaftsbereichen erkannt, dass "Forschung und Lehre" ohne Einbeziehung der Quantenphysik recht oberflächlich bleiben, manchmal sogar fehlerhaft sind. Beim IWMC QuantenInstitut geht es neben der Forschung, vorrangig um die Veröffentlichung - praxisnaher - Umsetzungen mittels der Quantenphysik, also um das "AnwendungsWissen". Nutzen Sie auch unser - anonymisiertes - MailCoachung.
Kooperation - auf den Punkt gebracht: Die geniale Erfindung des VORTEILS für ALLE.

2020-06-18

Das „Spiel des Lebens“ - „spielerisch“ (kooperativ) führen?





Keiner scheint so recht zu wissen, wie die „Spielanleitung LEBEN“ funktioniert. Zumindest gilt das für die „Macher“ unserer Gesellschaft. Schon immer bewunderten die Menschen „Magier“ und Filme, wie „Harry Potter“ oder „Star Wars“ hatten höchste Nachfragewerte. Dennoch wurde ihnen immer wieder erklärt, das alles sei bloß „Filmmaterial“ und „Spinnerei“. … Und was wäre, wenn diese Art Leben doch zu führen wäre – hier, zeitnah und einfach „magisch“. „Why Not“? Nur wer bereit ist „warum eigentlich nicht“ zu sagen, könnte beginnen, etwas „Magie“ zu erleben. … Man kann aber auch weiter machen wie bisher, sofern man daran – immer noch - wirklich Freude hat … 



Frage:

Wir haben gehört, dass „Manifestieren“ oder „Kreieren“ – also das Neue in die Welt bringen – mit der Neuen Energie bzw. Neuem Bewusstsein noch wesentlich leichter geht. Wir konnten schon bisher nicht verstehen, dass Menschen so blöd sein können, sich der totalen Vereinfachung des Lebens zu verschließen. Lieber rackern sie mit Schaufel und Hammer, lieber gehen sie Tag für Tag einem tristen Job nach, den sie eigentlich nicht mögen, anstatt mal stehen zu bleiben und endlich zu kapieren, dass das Leben viel leichter und einfacher laufen könnte. …
Würde man endlich den Kindern an Schulen zeigen, dass es kein Wissen zu lernen gibt, sondern man sich das einfach nur bewusst besorgen muss, wären wir schon ein großes Stück weiter. ….
Und wenn man sieht, was und wie unsere „Abgeordneten“ weiterhin den alten Mist träumen, sogar das gefährliche neue 5G-Netz bewundern  und als Erfolg feiern, mag man eigentlich irgendwo anders sein, möglichst schnell in 5D oder so ähnlich. …
Warum habt ihr nicht längst dazu mal klare Stellung bezogen? Oder habt ihr keine Traute?

Fragestellung:  Jugendnetzwerk „Magisch leben“

Antwort:

Bitte beachtet, dass dieses (unser gemeinsames) „Lebens-Spiel“ (ja, wir wollen gern bei diesem Begriff bleiben), eine Grundregel hat, die gern übersehen wird:

·         Jeder Mensch hat einen (seinen) Freien Willen!

Das gilt für jeden Menschen, egal ob uns das gerade passt oder nicht. Und es gibt auch keine Ausnahmen, weder für reich, noch für arm, weder für gut, noch für böse. Alles hat seine Berechtigung.
Alles ist, sozusagen:

·         Ein Tropfen des gleichen großen Meeres. …

Ihr könnt für die Worte „Tropfen“ und „Meer“ auch andere Begriffe einsetzen. Manche sprechen von „Gott“ und dessen „Kindern“, andere vom „Ursprung“ und dessen „Teilchen“ (Quanten). ….

Wir wollen vereinfachen und uns nicht an „Begriffen“ aufhalten:

·         Werdet euch bitte selbst zunächst klar, WER ihr wirklich seid (oder sein wollt) und beginnt ab da euch endlich „regelkonform“ (gemäß dem gefundenen Ergebnis) zu verhalten. …

Das fällt Menschen sehr schwer und deshalb organisieren sie auch die absurdesten Situationen und verlieren sich sogar in Depressionen, Krankheiten oder anderen – meist unangenehmen - Formen des „Vergessens“.

So komisch es auch klingen mag, es ist die Folge eines – unbewussten - Verzichts auf „ Magie“ und „Gestaltkraft“.

Und wir ergänzen:

·         Wir haben allesamt diesem „Spiel des Vergessens“ zugestimmt, aber sogar vergessen, dass wir zugestimmt haben.

Sagt ihr jemand, er/sie sein ein „göttliches Wesen“ – was hilfreich gemeint ist – dann werdet ihr Erstaunen, Ablehnung, vielleicht sogar mehr ernten. Früher wurden „Aufklärer“ umgebracht, heute landen sie vielleicht in „Anstalten“. …

Aber auch das ist „Teil des selbstgewählten Spiels“:

·         Zu vergessen, WER wir sind und damit auch zu vergessen, über welche (magischen) Fähigkeiten wir eigentlich verfügen.

Stattdessen haben wir – aus erweiterter Perspektive gesehen – viel getan, um mittels dieses Vergessens „Erfahrungen“ zu sammeln, wozu auch so „Blödsinn“ gehörte, uns in Schlachten, Weltkriege und andere seltsamen Dinge zu wagen. Wir haben sogar vergessen, dass eigentlich alles miteinander verbunden ist, wir sozusagen „quantenverschränkt“ alle zusammengehören. Nennen wir es deutlicher:

·         Alles ist EINS

Das gilt nicht nur für die Menschheit, das geht weit darüber hinaus, „universal“, letztlich bis zu unser aller eigentlichem Ursprung; wie immer man das auch bezeichnen mag. …

Und jetzt mag es euch herausfordern, vielleicht sogar erzürnen:

·         Wer sind – in diesem Kontext - dann euere/unsere Politiker, wer die „scheinbar“ Mächtigen, wer die „Unwissenden“, wer die „Umweltverschmutzer“, wer die, die wir einfach nicht „mögen“?

Wir wollen das nicht weiter fortsetzen, raten aber, das für euch zu klären, denn das bringt „Licht“ in das „Spiel“, das wir alle gemeinsam „spielen“. …

Wir nennen diese Situation – bewusst – vereinfachend:

·         „Das Spiel des Vergessens“ – oder „Leben in Vollnarkose“.

Wäre es nicht so, würden wir uns in einer „Welt des Zufalls“ befinden – oder?
….
Erst wenn wir bereit sind, die „Verantwortung“ für das „Schiefgelaufen“ zu übernehmen, beginnen wir auch zu erkennen, über welches Potenzial wir alle (Menschen) verfügen:

·         Wer „Schieflaufen“ erschaffen kann, hat auch das Potenzial für dessen Gegenteil!

Also, wie entscheidet ihr, dass das (damit auch euer)  „Lebens-Spiel“ funktioniert?

·         Alles „Zufall“ – oder doch nicht?

Ihr, wir Alle,  kommen nicht an der Lösung folgender „Kardinalfrage“ (geltend für ALLE Menschen) vorbei:

·         Sind wir nun „leidgeprüfte Zufallswesen“ oder sind wir eher „kraftvolle Schöpfergestalten“?

Erst wenn ihr diese Grundfrage – gesichert – für euch entschieden habt, lohnt es sich wirklich, diesen „Dialog“ fortzusetzen. …

Denn diese „Entscheidung“ gilt dann auch bezüglich aller anderen Menschen, gleich in welcher Situation, Funktion oder was auch immer.

·         Zufalls- oder Schöpferwesen?

Wofür entscheidet ihr euch – stabil und ohne „wenn und aber“ – und warum?

Wir freuen uns auf eure Antwort.
Und bedenkt bitte:

·         Keine Antwort ist auch eine Antwort

Alle Menschen haben enormen Einfluss:
Nicht ob er kommt, aber wie schnell er kommt, der
Bewusstseins-Wandel und damit auch der Kooperative Wandel
  


Hinweis der Redaktion:
Zur verbesserten Lesbarkeit sind die Fragen ggf. geringfügig redaktionell überarbeitet. 
 FG „Wandel-Dialoge“im IWMC QuantenInstitut
Internationale Wissenschafts- u. MedienCooperation
      

Corona – Die „Spurensuche“ - Testbereich: Menschen (allgemein)

Deutet sich so etwas wie ein „Paradoxon“ an? Die Möglichkeit ist nicht auszuschließen, dass der „Corona-Virus“ weniger „proble...

Beliebte Beiträge